Germany: Zero Points

In Music

Die deutsche Vorentscheidung für den Eurovision Song Contest hat gestern stattgefunden, und Deutschland wird von Texas Lightning mit Olli Dietrich vertreten werden. Allerdings war die Auswahl beschränkt auf drei dünne Titel, die meines Erachtens alle recht schlecht, und vor allem chancenlos sind. Naja, immerhin noch besser als Vicky Leandros (wer hat die eigentlich ausgebuddelt) oder Thomas “Nora” Anders. Aber dies wird trotzdem nur zu einem grandiosen letzten Platz reichen.

Meinungen

Das glaube ich btw. nicht mal. Das Grand Prix-Publikum belohnt in der Regel Auftritte, die Humor beweisen. Kann aber natuerlich auch sein, dass Country bei einem europaeischen Liederwettbewerb nach hinten losgeht.

Ansonsten: “Texas Lightning” sind wohl noch das geringere Uebel – wenn man schon keinen Interpreten findet, der gute Musik zu machen weiß, dann sollte man wenigstens witzig sein. Die Beitraege von Anders und Leandros waren zudem deutlich bemuehter.

Sho
#1 Sho 10.03.2006 18:19

Naja, das internationale Grand Prix-Publikum schachert eh dem Nachbarland die Punkte zu. Erst danach gehts dann um die Musik. Aber es stimmt schon, Texas Lightning ist das geringste Übel in diesem Fall, auch vom Stück her. Mag ja sein, dass Thomas Anders zwei Punkte mehr holen würde, weil das Stück noch massenkompatibler ist, aber das wäre zu peinlich.

Dirk
#2 Dirk 10.03.2006 19:28