Rost

In Golf

Tja, das kommt davon, wenn man nach einer sehr nassen Runde auf dem Golfplatz sich nicht um seine Schläger kümmert und diese zumindest mal ein bißchen trockenreibt: ROST!

Fiese, eklige Rostflecken überziehen pockenartig meine schönen geschmiedeten Eisen, vor allem die Wedges sind arg betroffen. Aber ich bin es selbst schuld, und daher kann ich es nur auf das Wetter schieben, dass ich eben dann eine Stunde lang mit Nevr-Dull, feinem Schmirgelpapier und Lappen bewaffnet den Rost entfernen durfte. Aber jetzt glänzen meine Schläger wieder, es hat sich also gelohnt.

Meinungen

Dirk, tröste Dich. Ich meine mich zu erinnern, dass Harvey Pennick von Pros erzählte, die unbedingt Rost auf ihren Wedges haben wollten. Kann Dir leider die Stelle nicht nennen.

//Stefan

Stefan
#1 Stefan 04.06.2007 10:26

Klar, Rost ist halt rau, und ein Wedge mit Rost gibt dann theoretisch wohl mehr Spin auf den Ball. Aber so viel Spin, falls überhaupt, hab ich sowieso nicht drauf – da mach ich den Rost lieber runter. :-)

Dirk
#2 Dirk 04.06.2007 18:17