Multifunktionsdusche

In Allerlei

Hört sich ja toll an, so ein Duschkopf, der mehrere Funktionen hat. Das dachte sich meiner auch und hat sich ganz spontan in einen verwandelt, der ebenfalls mehrere Funktionen hat:

Er sprüht das Wasser jetzt nicht nur nach unten, sondern auch noch nach oben! Die Decke fand das allerdings nicht so lustig, so unerwartet nass zu werden. Und ich kann jetzt schauen, dass ich einen neuen Duschkopf besorge. Praktischerweise bin ich heute erstmal im eigenen Büro, und da ist ein Baumarkt, der mit den 20% auf alles ausser Tiernahrung, direkt um die Ecke. Jetzt frag ich mich ja nur noch eines: Zahlt den Duschkopf der Vermieter, oder muss ich den selbst zahlen? Weiß das jemand?

Meinungen

Dirk, dass sollte der Vermieter bezahlen. Jedenfalls habe ich / wir das bisher so gehandhabt.

igor
#1 igor 06.06.2007 09:29

Ich habs dem Hausmeister mal auf Band gespochen – mal sehen, ob ich was von dem höre. Ich geh trotzdem gleich nen Duschkopf kaufen – denn ich fänd das schon blöd, über den Feiertag auch nur so halb duschen zu können, das ist doch lästig so.

Dirk
#2 Dirk 06.06.2007 10:20

Ich glaube, ich habe hier in den letzten 3 Jahren bestimmt 4 Duschköpfe getauscht. Und auch selber bezahlt. Allerdings Modelle zwischen 4,99 und 9,99 Euro.

jo
#3 jo 06.06.2007 13:53

Wenn der Duschkopf beim Einzug in der Wohnung war, dann würde ich erwarten dass die Reparatur bei einem Defekt auch vom Vermieter übernommen wird.

Andreas
#4 Andreas 06.06.2007 14:47

Andreas, Duschkopf austauschen ist ja wirklich nicht so schwer. Und heute hab ich keine Zeit, dass ein Handwerker vorbeikommt, morgen ist Feiertag, und mit dem defekten Kopf duscht es sich nicht soo toll. Da hol ich lieber den neuen unterwegs, schraub den selbst dran, und schau dann mal, dass ich das Geld zurück kriege. Ist für die billiger als wenn der Handwerker rauskommt. Und wenn die sich anstellen, dann soll halt der Handwerker rauskommen und mir nen neuen dranschrauben…

Dirk
#5 Dirk 06.06.2007 15:12

Dirk, ich fürchte ich habe mich etwas unklar geäussert. Sicher ist das Austauschen des Duschkopf keine Sache, und ich meinte auch nicht dass du damit jetzt warten sollst bis der Vermieter einen hochoffiziellen Handwerker vorbeischickt der das tut. Ich meinte mit dem “übernehmen” nur, dass die Bezahlung des neuen Duschkopf vom Vermieter übernommen werden sollte, das war ja auch die Frage die dich beschäftigte.

‘tschuldigung für jedwede verursachte Verwirrung. Ich hoffe mal dass sich der Anlass für die Diskussion längst erledigt hat und das Wasser in deiner Dusche ohne Umweg über die Decke der Erdanziehung folgt. ;-)

Andreas
#6 Andreas 07.06.2007 09:31